Pädagogik

Mit Herzblut und Begeisterung arbeiten wir täglich mit 60 Kindern zwischen 2 und 6 Jahren. Und folgen dabei einer Vision, die unserer Kita ihren unverwechselbaren Charakter gibt.

Ziel:

Der Erziehungs- und Bildungsauftrag der Kindertagesstätte ist im ständigen Kontakt mit den Eltern zu verwirklichen. Dabei stellen wir folgende Ziele in den Vordergrund:

  • die Lebensgewohnheiten jedes Kindes berücksichtigen
  • dem Kind zur größtmöglichen Selbständigkeit und Eigenaktivität verhelfen, seine Lernfreudeanregen und stärken
  • dem Kind ermöglichen, seine sozialen und emotionalen Kräfte aufzubauen
  • die schöpferischen Fähigkeiten des Kindes unter Berücksichtigung seiner individuellen Neigungen und Begabungen fördern
  • dem Kind Grundwissen über seinen Körper vermitteln und seine körperliche Entwicklung voranbringen
  • die Entfaltung der geistigen Fähigkeiten und Interessen des Kindes unterstützen und ihm
  • dabei durch ein breites Angebot von Erfahrungsmöglichkeiten elementare Kenntnisse von der Umwelt vermitteln
  • das Hineinwachsen in den christlichen Glauben und die Vermittlung christlicher Werte.
  • Die Basis unserer pädagogischen Arbeit bildet der Sächsische Bildungsplan, der auch die Bedeutung religiöser Grunderfahrungen und Wertevermittlung beschreibt.

Situationsorientierter Ansatz:

In unserer Einrichtung stellen wir den situationsorientierten Ansatz in den Vordergrund, d.h. persönliche Erlebnisse und Eindrücke der Kinder fließen in den Alltag der Kita direkt ein. Dieser Ansatz bietet eine Fülle von Möglichkeiten, die Kinder auf dem Weg zur Selbständigkeit und Gemeinschaftsfähigkeit zu begleiten. Kinder brauchen Bedingungen, die den Bezug zu Lebenssituationen unterstützen und Kompetenzen herausfordern. Themen der Kinder stehen im Mittelpunkt, nicht die Sichtweise der Erwachsenen. Dass, was die meisten Kinder beschäftigt, wird von den ErzieherInnen in Projekten thematisiert.

Schwerpunkte:

  •  Religionspädagogische Arbeit: Der christliche Glaube ist ein grundlegender Bestandteil unseres Lebens und damit auch Bestandteil der Bildung und Erziehung in unserer Kita. Das Hineinwachsen in christliche Traditionen und das Entstehen von Ritualen gehören genauso dazu wie das Kennenlernen biblischer Inhalte als konkrete Aussagen für unser Leben. Gemeindeleben wollen wir den Kindern vorleben und mit ihnen gemeinsam in Andachten, Gottesdiensten, Festen
    erleben.
  •  Soziale Bildung: Soziale Kompetenzen wie Kooperationsfähigkeit, Perspektivenübernahme, Konfliktfähigkeit, Toleranz und Übernahme von Verantwortung sollen Kinder als gemeinschaftsfähige Individuen erwerben. Wir unterstützen und fördern diese sozialen Kompetenzen im Alltag unserer Kita.

Vom Kindergartenkind zum Schulkind

Die Vorschulkinder bereiten sich regelmäßig im ABC-Club auf die Schule vor und werden dabei von einer speziell qualifizierten ErzieherIn unserer Kita begleitet. Lernbereiche wie Formen, Farben, Entdeckungen im Zahlenland, Abenteuer Buchstabe, Verkehrserziehung usw. werden auf spielerische Art und Weise erarbeitet. Weiterhin bilden sich die ABC-Kinder u.a. durch Ausflüge in den Botanischen Garten, die Oper, das Gewandhaus, Grassimuseum und finden sich als Gruppe
zusammen.