Zusammenarbeit mit den Eltern

Für uns ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern sehr wichtig. Die Eltern vertrauen ihr Kind unserer Einrichtung für einen großen Teil des Tages an. Die enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus. Ziel unserer Elternarbeit soll höchstmögliche Transparenz und partnerschaftlicher Umgang sein.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern beginnt bereits vor der Eingewöhnung, wenn sich Eltern für unsere Kita und unser christliches Konzept entschieden haben. Ein Kennenlern-Nachmittag, an dem die Eltern gemeinsam mit ihrem Kind Gelegenheit haben, die ErzieherIn und die Kita sowie die anderen neuen Kinder zu beschnuppern, macht dabei den Anfang. Die Eingewöhnung (Grundlage: Berliner Eingewöhnungsmodell) wird die Erzieherin mit der das Kind begleitenden Bezugsperson in enger Absprache gestalten.

Den Eltern stehen vielfältige Möglichkeiten (Elterncafe, Elternabende, Entwicklungsgespräche, Arbeitseinsätze) offen, Einblick in die Kita und die pädagogische Arbeit zu nehmen, aber auch Kontakte zu anderen Eltern zu knüpfen. Im Elternrat können sich interessierte gewählte Eltern für die Arbeit der Kindertagesstätte engagieren, bei Entscheidungen das Elterninteresse wahrnehmen oder eigene Projekte und Initiativen ins Leben rufen.